Back
Next
Wilhelm Mensching, 1996, 60 cm x 80 cm, (002F)
Printversion
Overview
Der Schlosser Wilhelm Mensching war bei Rheinmetall beschäftigt und wohnte in Düsseldorf in der Webereistr. 16. In den 20er Jahren war Mensching Parteimitglied der SPD gewesen. Seine Tochter war mit Irmgard Petrowse befreundet. Über diesen Kontakt kam die Familie Mensching 1942 mit kommu-nistischen Widerstandskreisen in Berührung. Seine Tochter tippte mit einer Remington-Schreibmaschine Texte für illegale Flugblätter des Widerstandes.(...)
Aufgrund der Flugblattherstellung wurden Wilhelm Mensching und seine Tochter Irmgard verhaftet. Nach Ende der Vernehmungen kam er ins Zuchthaus. Vom 5. Februar 1943 bis 2. August 1944 blieb er in Haft.