Please click on the picture to see larger versions
Faces in Resistance, 1996, 60 cm x 80 cm, (001F - 010F)
Gesichter im Widerstand
-Einleitung-
Im Mai 1998 hob der Bundestag per Gesetz die sogenannten NS-Unrechtsurteile auf und rehabilitierte damit im Nachhinein viele tausende von Menschen, die durch das NS-System zu Tätern abgestempelt worden waren. Für die Betroffenen und deren Familien kam diese Entscheidung zu spät: Viele waren schon unmittelbar zu Opfern einer Justiz bzw. von Exekutivorganen wie der Gestapo und der SS in den Lagern geworden oder waren nach dem Krieg ohne gerichtliche Aufhebung der gegen sie erlassenen Urteile und entsprechend ohne jegliche Entschädigung gestorben.
Dies trifft für alle der im Bilderzyklus von Norbert Mauritius Portraitierten zu. Den Maler beschäftigten die Persönlichkeiten, die er auf Polizeifotos in der Sammlung der Mahn- und Gedenkstätte gefunden hatte. Ihn leitete der Gedanke, wie man den fünf Männern und fünf Frauen, denen er sich bildnerisch näherte, mit künstlerischen Mitteln postum ihre Würde wiedergeben könne. (...)
Angela Genger, August 1998
 
Paul Tibulski Wilhelm Mensching Heinrich Riebandt Werner Heydn Doris Maase Irmgard Petrowske Paul Brzeki Selma Pardis Alice Simon Luise Lavontain